Help Point u27 - Hilfsangebot für Jugendliche

Logo des Help Point u27 Mit „Help Point u27 – Jugendförderung Schwalm-Eder“ hat der Landkreis ein neues Projekt ins Leben gerufen, das Jugendliche und junge Erwachsene von 15 bis 27 Jahren beim Übergang von der Schule in den Beruf unterstützen soll.


Es ist ein offenes Angebot für alle Jugendlichen im Kreis, die unsicher sind, welcher Weg der richtige für sie ist oder die Hilfe in schwierigen Lebenslagen suchen. Das Projekt richtet sich an alle, die…

  • noch in der Schule sind und nicht wissen, ob sie den Abschluss schaffen und wie es danach für sie weitergehen soll,
  • noch keine Idee haben, welche berufliche Richtung ihnen Spaß machen könnte,
  • die Schule abgebrochen haben, sich aber gerne weiter qualifizieren wollen,
  • noch nicht lange in Deutschland sind und Beratung brauchen, welche Möglichkeiten sie haben;
  • fertig mit der Schule sind aber den Anschluss verpasst haben,
  • nicht so richtig wissen, wie es für sie weitergehen soll. Stress mit Familie, Freunden, Schule oder Arbeit haben.

Das Angebot ist vertraulich und für Ratsuchende kostenfrei!


Help Point u27 arbeitet im Sinne der Kooperationsvereinbarung „Jugendberufsagentur“ (JBA) der Landkreise Schwalm-Eder und Waldeck-Frankenberg eng mit Schulen, Jugendberufshilfeträgern, Betrieben sowie dem Jobcenter und der Agentur für Arbeit zusammen, damit durch gut koordinierte, gemeinsame Anstrengungen möglichst alle jungen Menschen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt integriert werden können.
Finanziert wird Help Point u27 über das Ausbildungs- und Qualifizierungsbudget des Landes Hessen sowie mit Kreismitteln.

Koordinierungsstelle des Landkreises

Frau Viola Nadge-König
Telefon:
05681/775-576
Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises, FB 51.7 - Jugendförderung
Pommernweg 12
34576 Homberg (Efze)

Ansprechpartnerin Nordkreis
(Rund um Fritzlar und Melsungen)

Ansprechpartnerin Mitte
(Rund um Homberg und Borken)

Ansprechpartner Südkreis
(Rund um Schwalmstadt)