Kindertagespflege

Kindertagespflege











Zuständiger Fachbereich:

Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises, FB 51.10
Straße:
Parkstraße 6
PLZ/Ort:
34576 Homberg (Efze

05681/775-559






Beschreibung:

Kindertagespflege

Kindertagespflege ist eine individuelle und flexible Art der Kinderbetreuung. Sie ermöglicht eine Versorgung der Kinder außerhalb der üblichen Öffnungszeiten von Kindertagesstätten oder ergänzend zu einer solchen Betreuungsform, wenn dies aufgrund der familiären Situation (Ausbildung oder Berufstätigkeit der Eltern, Krankheit) erforderlich ist. Die praktische Umsetzung unterliegt den Absprachen zwischen der Tagespflegeperson und den Eltern des Kindes.

Sie ist ein familiäres Betreuungsangebot, vorrangig für Kinder unter 3 Jahren, zur Förderung von Kleinkindern und zwecks Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Sorgeberechtigte Berufstätige und in Ausbildung befindliche Eltern können Kindertagespflege beantragen.

Bei Kindern unter 3 Jahren haben die Eltern, bei vorhandenen Plätzen, ein gesetzlich vorgegebenes Wunsch- und Wahlrecht, d. h. Sorgeberechtigte können bei Kindern U3 zwischen Kita und Tagespflegeperson wählen.

Für Kinder U3 besteht ab dem 1. Lebensjahr ein Rechtsanspruch auf Betreuung zwecks frühkindlicher Förderung in ihrer Entwicklung für bis zu 20 Std. in der Woche. Dies gilt auch für Eltern die nicht außerhäuslich tätig oder abwesend sind.

Einige Tagespflegepersonen betreuen auch ältere Kinder vor oder nach Kita und Schule.

Kostenbeteiligung der Kindeseltern

Je nach wöchentlichen, gestaffelten Betreuungszeiträumen wird ein monatlicher Elternbeitrag lt. Satzung erhoben. Dieser kann auf Antrag ganz oder teilweise erlassen werden, wenn die Zahlung aufgrund entsprechender Einkommensverhältnisse nicht zuzumuten ist.

Vermittlung einer Tagespflegestelle

Die Vermittlung einer Tagespflegestelle kann auf privater Ebene oder über den Fachbereich Jugend und Familie stattfinden. In jedem Fall ist die Tagespflegeperson vom Fachbereich Jugend und Familie gemäß § 43 SGB VIII anzuerkennen. Voraussetzung für die Anerkennung ist u.a. die erfolgreiche Teilnahme an Qualifizierungskursen.

Leistungen an die Tagespflegestelle

Für die Förderung des Kindes erhalten Pflegepersonen eine Geldleistung gemäß Satzung, darüber hinaus besteht die Möglichkeit, für Beiträge zu einer Unfallversicherung und zur Altersvorsorge der Pflegeperson einen Zuschuss zu erhalten.

Qualifizierung und Fortbildung der Tagespflegestellen

Gemeinsam mit der VHS und dem Tageselternverein werden kostenfreie Qualifizierungen für neue Tagespflegepersonen (TPP) und Fortbildungen durchgeführt. An jedem letzten Montag im Monat findet im Jugendamt um 10:00 Uhr ein Info-Termin für Interessenten statt. Anmeldung bei Frau Schottenhammer.