Zusätzliche Impfangebote ab 24. November: Schwalm-Eder-Kreis verimpft Vakzine von BioNTech/Pfizer und Moderna

Veröffentlicht am: 23.11.2021

Corona-Impfung Der Schwalm-Eder-Kreis schafft ab 24. November zusätzliche Impfangebote im Landkreis. Verimpft werden ausschließlich mRNA-Impfstoffe der Hersteller BioNTech/Pfizer und Moderna.

Erst am Wochenende hat der Landkreis angekündigt, erneut stationäres Impfen im Kulturbahnhof in Wabern anzubieten, mit Unterstützung des DRK-Schwalm-Eder die Impftour Schwalm-Eder fortzusetzen und mit einem Impfteam in den Kommunen vor Ort Impfungen anzubieten. Start für das Impfen in Wabern sowie für das mobile Impfteam ist am Mittwoch, 24. November. Erste Station auf der Impftour ist Malsfeld. Hier besteht in der Fuldatalhalle von 11:00 bis 17:00 Uhr die Möglichkeit, eine Impfung zu erhalten. In Wabern ist der Kulturbahnhof ab 13.00 Uhr für alle Impfwilligen geöffnet.

*Das Impf-Angebot kann für Erst-, Zweit- und Drittimpfungen (Booster-Impfungen) genutzt werden. Die Booster-Impfungen (Drittimpfungen) werden für alle Personen ab 18 Jahren angeboten. Wer seine Zweitimpfung im Zeitraum 01. bis 30.06.2021 oder früher erhalten hat, kann im Rahmen der Impfallianz im Schwalm-Eder-Kreis seine Drittimpfung (Boosterimpfung) erhalten. Auffrischungsimpfungen nach einer Erstimpfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson sind bereits vier Wochen nach der Erstimpfung möglich.

Durch die Ankündigung des Bundesgesundheitsministers vom Wochenende, die Auslieferung des BioNTech/Pfizer-Impfstoffes zu begrenzen, wird je nach Verfügbarkeit neben dem Vakzin von BioNTech/Pfizer auch der mRNA-Impfstoff von Moderna verimpft. Eine freie Wahl vor Ort zwischen den beiden mRNA-Impfstoffen ist nicht möglich. Unter 30-Jährige und Schwangere werden im Falle ein Boosterimpfung mit dem Vakzin von BioNTech/Pfizer geimpft – alle Personen über 30 Jahre werden mit dem mRNA-Impfstoff von Moderna drittgeimpft.

Weitere Informationen zu den Impfterminen im Kulturbahnhof in Wabern sowie zu der Impftour Schwalm-Eder sind hier zu finden.

*Geändert am 07.12.2021: Inzwischen ist gesichert, dass dem Schwalm-Eder-Kreis, zumindest bis zum Jahresende, ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht.