Aktuelle Zahlen Schwalm-Eder zum Corona-Virus

Fallzahl der positiv auf das Coronavirus getesteten, verstorbenen und aktuell infizierten Personen (Stand: Donnerstag, 13. Mai 2021, 14:30 Uhr)

Fälle insgesamt1aus Isolation entlassen2verstorbenaktuell infizierte PersonenInfizierte letzte 7 Tage
6.371 (+35)5.575230 (+0)566249

Maßgebliche Inzidenzwerte des Robert Koch-Instituts für den Schwalm-Eder-Kreis und das Bundesland Hessen (täglich um 0.00 Uhr vom RKI festgestellt)

RKI-Inzidenz für den Schwalm-Eder-Kreis3134,10
RKI-Inzidenz für das Bundesland Hessen114,20

Erst- und Zweitimpfungen im Impfzentrum des Schwalm-Eder-Kreises sowie der mobilen Impfteams seit 27. Dezember 2020

Erstimpfung im Schwalm-Eder-Kreis42.638
Zweitimpfung im Schwalm-Eder-Kreis14.986
Impfungen gesamt57.624

Fallzahlen nach Altkreisen und Kommunen (Stand: Donnerstag, 13. Mai 2021, 14:30 Uhr)

AltkreisFälle insgesamtaus Isolation entlassenverstorbenaktuell infizierte Personen
Fritzlar-Homberg2.9712.543126302
Melsungen1.2331.08619128
Ziegenhain2.1671.94685136


 

KommuneFälle insgesamtaktuell infizierte Personen
Bad Zwesten668
Borken (Hessen)57869
Edermünde2118
Felsberg32431
Frielendorf2875
Fritzlar49834
Gilserberg10413
Gudensberg39540
Guxhagen11310
Homberg (Efze)59383
Jesberg957
Knüllwald1208
Körle705
Malsfeld12216
Melsungen37343
Morschen885
Neuental7018
Neukirchen26724
Niedenstein1417
Oberaula1206
Ottrau836
Schrecksbach1214
Schwalmstadt93556
Schwarzenborn331
Spangenberg14318
Wabern20420
Willingshausen21721

1) Alle Personen, die seit dem 11. März 2020 positiv auf das neuartige Coronavirus getestet wurden und sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes in häuslicher Isolation befanden oder aktuell befinden.
2) Alle Personen, deren vom Gesundheitsamt des Schwalm-Eder-Kreises angeordnete häusliche Isolation bereits wieder aufgehoben wurde.
3) Der Inzidenz-Wert beschreibt die Anzahl der Neuerkrankungen innerhalb der letzten 7 Tage. Steigt dieser Zahl über einen Wert von 20 Neuerkrankungen auf 100.000 Einwohner (für den Schwalm-Eder-Kreises bedeutet dies bei ca. 180.000 Einwohnern eine Anzahl von 36 neuerkrankten Personen) ist der Landkreis angehalten, bedarfsgerechte Maßnahmen nach dem Präventions- und Eskalationskonzepts des Landes Hessen einzuleiten, bis die Anzahl der Neuerkrankungen wieder unter den Wert von 20 auf 100.000 Einwohner sinkt.  Vom 23. April bis 30. Juni 2021 gilt die Bundesnotbremse. Als Inzidenzwert ist der täglich vom Robert Koch-Institut gemeldete Wert maßgeblich. Auf dieser Grundlage stuft das Land Hessen die Landkreise in die entsprechenden Stufen (100 / 150 / 165) der Bundesnotbremse ein. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration: In diesen Kreisen und Städten greift die "Bundes-Notbremse"

Ausführliche Informationen zum Präventions- und Eskalationskonzepts finden Sie hier.


RKI Inzidenzentwicklung COVID-19 Schwalm-Eder-Kreis

Gesamtentwicklung COVID-19 im Schwalm-Eder-Kreis seit 12. März 2020

orona-Warn-App


Direkt zum Apple-App Store: Corona-Warn-App

Direkt zu Google Play: Corona-Warn-App


Hotlines und Rufnummern

Hotline des Schwalm-Eder-Kreises zum Thema Impfen:
05681 775 150

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr | Freitag von 08:00 Uhr bis 13:00

Hotline des Schwalm-Eder-Kreises zu gesundheitlichen Fragen:
05681 775 123
Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr | Freitag von 08:00 Uhr bis 13:00
 
Hotline des Schwalm-Eder-Kreises zu Fragen der Erziehung sowie der Betreuung von Kindern und Jugendlichen: 05681 775 222
Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr | Freitag von 08:00 Uhr bis 13:00
 
Beratungsnummer der Wirtschaftsförderung des Schwalm-Eder-Kreises:
05681 775 485

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr | Freitag von 08:00 Uhr bis 13:00

Staatliches Schulamt zu Fragen der schulischen Betreuung und den Regelungen für das Lernen zuhause:
0151 6187 0541

Corona-Hotline des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration:
0800 555 4 666


Bundeswirtschaftsministeriums für allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus:
0 30 18615 1515

 
Außerhalb dieser Zeiten berät der Patientenservice der Kassenärztlichen Vereinigung unter der Rufnummer:
116 117