Geodaten

Als „Geodaten“ bezeichnet man digitale Informationen, denen eine bestimmte Position auf der Erdoberfläche zugeordnet werden kann. Geodaten gewinnen in Wirtschaft und Gesellschaft zunehmend an Bedeutung. Navigationssysteme setzen z. B. ebenso die Beherrschung von Geodaten voraus wie Raumplanung oder Stadtentwicklung. Durch die immer weiter wachsenden Möglichkeiten der Speicherung, Verarbeitung und Kommunikation auch großer Datenmengen können die Geodaten für vielfältige Zwecke automatisiert und schnell ausgewertet und vielen Nutzern zur Verfügung gestellt werden. Im Grunde weist jede menschliche Tätigkeit einen räumlichen Bezug auf.

Der Schwalm-Eder-Kreis will die Nutzung von Geodaten intensivieren und die gewonnenen Informationen, wo es notwendig oder sinnvoll ist, auch öffentlich zugänglich machen. Die Kreisverwaltung setzt ein eigenes Geoinformationssystem ein, ist mit der Geschäftsführung der landkreisübergreifenden Geodateninfrastruktur (GDI) Nordosthessen betraut und wirkt aktiv am Aufbau eines Geoportals Nordhessen mit, um Geodaten komfortabel online verfügbar zu machen. Über diese Aktivitäten können Sie sich hier näher informieren:

Beim Thema „Geodaten“ arbeiten wir eng mit dem Amt für Bodenmanagement (AfB) Homberg (Efze) zusammen.

Logo HVBG

Dort finden Sie u. a. Informationen zu den Adressen, Produkten und Dienstleitungen der Hessischen Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation (HVBG), zu der auch das AfB gehört.