GDI Nordosthessen

Die drei Landkreise Schwalm-Eder, Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner sowie 62 ihrer kreisangehörigen Städte und Gemeinden haben sich zusammengeschlossen und bilden gemeinsam die Geodateninfrastruktur (GDI) Nordosthessen.

Die Teilnehmer haben sich zum Ziel gesetzt, verteilt vorliegende regionale Geofachdaten über eine zentrale technische Infrastruktur fach-, behörden- und gebietsübergreifend über sogenannte Geodatendienste nach vorgegebenen Standards öffentlich zur Verfügung zu stellen.

Die Ziele der Kooperation sind im Einzelnen:

  • Aufbau einer Geodateninfrastruktur im Rahmen der INSPIRE-Richtlinie der Europäischen Union
  • Vereinfachte Datenverarbeitung durch gegenseitigen Zugriff aller Mitglieder auf die zur Verfügung gestellten Daten. Dies führt zu aktuelleren Daten bei geringeren Zugriffszeiten für die kommunalen Nutzer
  • Kostenreduzierung durch Vernetzung und Veröffentlichung einer gemeinsamen digitalen Geoinfrastruktur auf Landkreisebene, Vermeidung von Doppelarbeit sowie gemeinsame Nutzung von Hard- und Software
  • Förderung der regionalen Zusammenarbeit und Bündelung vorhandener Kompetenzen

Die Geschäftsführung liegt beim Schwalm-Eder-Kreis. Geschäftsführer ist Herr Rainer Geisel.

Ansprechpartner: Michael Meichsner und Gabriele Stützer