53.5 - Sozialpsychiatrischer Dienst

Ansprechpartner:

Email Name Telefon
05681/775-696
05681/775-695
05681/775-669
05681/775-687
05681/775-692
05681/775-693
05681/775-684
05681/775-662
05681/775-691
05681/775-688

Adresse:

Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises, FB 53.5
Straße:
Hans-Scholl-Straße 1
PLZ/Ort:
34576 Homberg (Efze)

05681/775-691
05681/775-699

Beschreibung:

Infoflyer: Sozialpsychiatrischer Dienst des Schwalm-Eder-Kreises

Der Sozialpsychiatrische Dienst besteht aus einem Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Bereichen Sozialarbeit/Sozialpädagogik. Unsere Arbeit verstehen wir vorrangig unter dem Gesichtspunkt, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. So steht im Mittelpunkt unserer Tätigkeit die Persönlichkeit des Klienten mit seinen Problemen, Konflikten, aber auch Stärken und Fähigkeiten sowie Krankheiten und Behinderungen.

Was sind unsere Aufgaben?
Wir bieten betroffenen Erwachsenen, deren Angehörigen oder auch Personen aus deren Umfeld Information, Beratung und Unterstützung an. Dies ist in Form von telefonischer Beratung und (nach vorheriger telefonischer Terminabsprache) auch in Form von persönlichen Beratungsgesprächen in unseren Büros oder im Rahmen von Hausbesuch möglich. Zu unserem Angebot gehört auch die Vermittlung von ambulanten, stationären und sozialen Hilfen.

Unsere Angebote sind kostenfrei.

Wir unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht.

 Zu erreichen sind an den Werktagen zu den allgemeinen Öffnungszeiten der Kreisverwaltung unter der Telefon-Nummer 05681-775-691 oder per E-Mail unter sozialpsychiatrischer.dienst@schwalm-eder-kreis.de

An Wochenenden und Feiertagen besteht in Notfällen die Möglichkeit der Kontaktaufnahme über unsere Mobilfunknummer: 0172 2725 322

Suchtberatung

Sie können unsere Beratung in Anspruch nehmen, wenn

  • Sie Probleme mit legalen Suchtmitteln (Alkohol, Medikamenten) oder

Glücksspiel haben

  • Sie über 30 Jahre alt sind
  • Sie sich über Behandlungsangebote informieren wollen bzw.Vermittlung in eine Behandlung suchen
  • Sie sich aus dem privaten oder beruflichen Umfeld eines betroffenen
  • Menschen informieren möchten
  • Ihnen der Führerschein wegen Suchtmittelmissbrauchs entzogen wurde
  • Sie weitergehende Unterstützung und Beratung suchen

Wir bieten Ihnen

  • Einzelgespräche, bei Bedarf Paar- oder Familiengespräche
  • Eine Informations- und Motivationsgruppe
  • Vermittlung in ambulante und/oder stationäre Therapie
  • begleitende Gespräche auch nach einer Therapie
  • Informationen rund um Führerscheinentzug und Wiedererlangung
  • Vermittlung in Selbsthilfegruppen

Die Angebote sind kostenlos. Wir unterliegen der Schweigepflicht.

Auf Wunsch findet eine Kooperation mit Kliniken, Sozialdiensten,

Arbeitgebern, anderen Beratungsstellen oder Institutionen statt.

Terminabsprache für Beratungen im Gesundheitsamt in Homberg oder unseren Außenstellen Fritzlar, Melsungen und Schwalmstadt, ggfs. auch im Rahmen eines Hausbesuches unter

Fon: 05681 775 692 oder

E-Mail: suchtberatung@schwalm-eder-kreis.de