Unterhaltsvorschuss

Unterhaltsvorschuss











Zuständiger Fachbereich:

Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises, FB 51.11
Straße:
Parkstraße 6
PLZ/Ort:
34576 Homberg (Efze)







Beschreibung:

Alleinerziehende erziehen ihre Kinder meist unter erschwerten Bedingungen. Die besondere Lebenssituation verschärft sich noch, wenn das Kind keinen oder nicht regelmäßig Unterhalt in Höhe des gesetzlichen Mindestunterhalts von dem anderen Elternteil erhält. Hier helfen die Unterhaltsvorschussleistungen indem sie den alleinerziehenden Elternteil finanziell unterstützen.

Anspruch auf Unterhaltsvorschuss haben Kinder unter 18 Jahren, die bei einem Elternteil in der Bundesrepublik Deutschland leben und keinen ausreichenden Unterhalt erhalten. Der alleinerziehende Elternteil darf nicht verheiratet sein bzw. muss er von seinem Ehegatten oder gleichgeschlechtlichen Lebenspartner dauernd getrennt leben. Für Kinder zwischen 12 und 18 Jahren müssen darüber hinaus folgende Voraussetzungen vorliegen:

Entweder steht das Kind nicht im Bezug des SGB II bzw. wird durch die Gewährung des Unterhaltsvorschusses die Hilfebedürftigkeit vermieden oder der alleinerziehende Elternteil erzielt ein Bruttoeinkommen vom mindestens 600,00 € monatlich.

Bitte beachten Sie, dass es sich hier um eine Auflistung der wesentlichen Merkmale handelt. Es ist keine vollständige Auflistung. Bei Antragstellung werden die Anspruchsvoraussetzungen durch die zuständigen Sachbearbeiter/innen geprüft.

Höhe der Unterhaltsleistung

Die Höhe des Unterhaltsvorschusses richtet sich nach dem Alter des Kindes. Seit dem 01.07.2019 gelten folgende Zahlbeträge:

0 – 5 Jahre = 150,00 € monatlich

6 – 11 Jahre = 202,00 € monatlich

12 – 18 Jahre = 272,00 € monatlich

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Merkblatt "Unterhaltsvorschuss".

Die Anträge auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz können bei der Unterhaltsvorschusskasse telefonisch angefordert werden. Sollten Sie Rückfragen haben, stehen Ihnen die Ansprechpartner/innen gerne zur Verfügung.