Steuerermäßigungen Kfz Zulassung

Steuerermäßigungen Kfz Zulassung
















Beschreibung:

Gesetzliche Grundlage: Kraftfahrzeugsteuergesetz 

Der Antrag auf Gewährung einer Steuerermäßigung kann bei den Zulassungsstellen im Schwalm-Eder-Kreis beantragt werden. Die Entscheidung, ob die Steuerermäßigung gewährt wird, trifft das zuständige Hauptzollamt.

Für den Schwalm-Eder-Kreis ist das Hauptzollamt Gießen zuständig.

Grünberger Straße 100,  35394 Gießen oder Postfach 10 04 54, 35334 Gießen
Telefon:  0641 9484-0
Fax:  0641 9484-100

Allgemeine Fragen zur Kraftfahrzeugsteuer, spezielle Fragen zu Ihrem Kraftfahrzeugsteuerbescheid, zu Vergünstigungen oder Befreiungen von der Kraftfahrzeugsteuer, dem zu entrichtenden Kraftfahrzeugsteuerbetrag, der Zahlungsweise, der Fälligkeit oder sonstige Anliegen zum Thema Kfz-Steuer beantwortet die Auskunft Kraftfahrzeugsteuer des Informations- und Wissensmanagements Zoll.

Auskunft Kraftfahrzeugsteuer

Montag bis Freitag: 08:00 - 17:00 Uhr
Telefon: 0351 44834-550
E-Mail: info.kraftst@zoll.de

Allgemeines zur Steuerbefreiung Kfz - Grüne Kennzeichen

Gesetzesgrundlage:  Fahrzeugzulassungsverordnung, Kraftfahrzeugsteuergesetz und Straßenverkehrsordnung  

Bei Fahrzeugen, deren Halter von der Kraftfahrzeugsteuer befreit ist, kann ein Kennzeichen mit grüner Beschriftung beantragt werden. Der Steuerbefreiungsantrag kann bei der Zulassungsstelle gestellt werden. Vorab sollte man sich jedoch beim Finanzamt informieren, ob der Anspruch auf eine Steuerbefreiung besteht.

Das grüne Kennzeichen kann auch im Zuge einer Zulassung oder Umschreibung beantragt werden.

Für folgende Fahrzeuge kann ein grünes Kennzeichen beantragt werden:

  • Arbeitsmaschinen und Stapler mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 20 km/h
  • Anhänger-Arbeitsmaschinen und Anhänger für Sportgeräte bzw. für Tiere zu Sportzwecken
  • Fahrzeuge, die ausschließlich im Winterdienst oder zur Straßenreinigung eingesetzt werden
  • Fahrzeuge für Feuerwehr, Luft- und Katastrophenschutz, Rettungsdienst, Krankenbeförderung, Behindertentransport
  • Hilfsgütertransporte (nur anerkannte Körperschaften und Vereine)
  • Land- und Forstwirtschaft, Milchfahrzeuge (nur Zugmaschinen, Anhänger und Sonderfahrzeuge)
  • Schaustellergewerbe (nur Zugmaschinen, Packwagen über 2,5 t und Wohnwagen über 3,5 t)
  • Zustellung und Abholung im kombinierten Verkehr

Erforderliche Unterlagen:

Die folgenden Unterlagen sind nur für die Änderung in ein grünes Kennzeichen erforderlich, nicht für eine Zulassung oder Umschreibung:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Fahrzeugbrief (falls noch keine EU-Fahrzeugpapiere existieren)
  • Nachweis der gültigen Hauptuntersuchung (= Prüfbericht im Original)
  • Bitte beachten Sie: Der HU-Stempel in Ihren Fahrzeugdokumenten ist als Nachweis nicht ausreichend!
  • Nachweis der Sicherheitsprüfung, soweit rechtlich erforderlich (Vorlage des Prüfbuches und des Prüfprotokolls)
  • Kennzeichenschild(er)
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • ggf. Vollmacht bei Erledigung durch Dritte mit gültigen Personalausweis oder Reisepass des Bevollmächtigten

Weitere Informationen und Anträge:

Steuerermäßigung Kfz Schwerbehinderte

Steuerermäßigung Kfz Land- oder Forstwirtschaft

Steuerermäßigung Kfz Rettungsdienste

Steuerermäßigung Kfz Anhänger